Teresas Schützlinge

April 2012
Februar 2012

Am 12. November 2008 führte uns unser Weg zu Teresa, einer sehr engagierten Tierschützerin, die damals auf ihrem Grundstück nahe Alghero rund 70 Hunde und mehr als 20 Katzen täglich versorgte. Teresa war damals bereits über 70 Jahre alt und stand ganz alleine täglich neu vor der Herausforderung, den Kampf um das Überleben ihrer Schützlinge zu gewinnen. Einzig ein deutsches Ehepaar, das uns auf Teresa und ihre Schützlinge aufmerksam machte, unterstützte sie mit Futter und anderen Sachspenden, die helfen sollen, das Leid zu mindern. Teresa selbst erhält nur eine kleine Rente, von der sie sich gerade selbst versorgen kann.

Die Bilder von unserem ersten Besuch ließen uns nicht mehr los: Der Zustand des Grundstückes war eine Katastrophe, obwohl unsere Helfer vor Ort bereits eine Menge auf die Beine gestellt hatten! Sie hatten Gehege gebaut, Fundamente gegossen und Zäune gezogen. Sie versorgten Teresa mit den notwendigsten Medikamenten und brachten immer wieder Futter, um Teresa wenigstens ab und an eine Sorge zu nehmen. Denn immer wieder werden neue Hunde und Katzen vor dem Grundstück von Teresa abgesetzt. Viele der Tiere litten unter Räude und Parasitenbefall und mussten dringend behandelt werden. Außerdem hatte Teresa kaum Möglichkeiten, die Tiere zu separieren, um ungewollten Nachwuchs zu verhindern. Die meisten der Tiere waren bereits älter, sehr scheu oder sogar ängstlich, so dass an eine Vermittlung nicht zu denken war.

Mehrere Anfragen bei der zuständigen Kommune brachten keinen Erfolg und es wurde schnell klar, dass von dort keine Unterstützung zu erwarten war. So entschieden wir uns dazu, Aufrufe für Geld- und Sachspenden und Helfer zu starten, um Teresa und ihren Tieren zu helfen.

In den vergangenen Jahren ist es uns gelungen, Teresas Schützlingen ein besseres Leben zu ermöglichen: Auf den Grundstück wurden Gehege gebaut, die Hunde und Katzen wurden nach und nach kastriert und die kranken Tiere behandelt. Immer wieder wurden Futter- und Sachspenden zu Teresa gebracht und unsere Helfer und Tierärzte vor Ort nahmen immer wieder den langen Weg zu Teresa auf sich, um nach Teresa und ihren Schützlingen zu sehen, und die Tiere medizinisch zu versorgen. Da unsere Helfer auf Sardinien fast ausschließlich aus dem Osten der Inseln kommen, bedeutet ein Besuch bei Teresa immer einen Tageseinsatz. Wir organisierten in den folgenden Jahren zweimal einen Spendentransport von Deutschland aus, um Teresa mit wichtigen Sachspenden zu versorgen und vor Ort helfen zu können.

Da Teresas Hunde und Katzen aufgrund ihres Alters, Krankheiten und ihrer Vorgeschichten leider alle nicht vermittelbar sind, trafen wir mit Teresa die Vereinbarung, dass sie uns Bescheid gibt, sobald ein neues Tier bei ihr ausgesetzt wird. Diese Tiere wurden dann direkt zu einer unserer Pflegestellen auf Sardinien gebracht. Dadurch konnten wir erreichen, dass sich die Anzahl der Tiere nicht weiter vergrößerte. Mittlerweile sind einige der älteren und kranken Tiere verstorben. Dennoch versorgt Teresa mit ihren mittlerweile 82 Jahren immer noch mehr als 20 Hunde und einige Katzen. Sie ist daher ständig auf Spenden für Futter und Medikamente angewiesen.

Futterspenden

Wenn Sie Teresa und ihren Tieren helfen möchten, dann ist es möglich über Zooplus Hunde- oder Katzenfutter zu bestellen.

Bitte lassen Sie Ihre Futterspende an folgende Lieferadresse versenden:

Cani di Nessuno
c/o Maria Grazia Pinna
Via Modena N. 45
07026 Olbia (OT)
Sardinien/Italien

Wenn Sie uns und mit einer Spende unterstützen können, dann bitten wir um den Vermerk „Teresa“.

Spendenkonto:
NiemandsHunde e.V.
Kreissparkasse Köln

IBAN: DE25 3705 0299 0162 2728 15
BIC: COKS DE 33 XXX

Insgesamt unterstützen uns folgende Paten bei den Kosten für das „Projekt Teresa“:

Wir bedanken uns herzlich bei den Paten: Corinna Bachmann, Barbara Buzilowski, Ursula Griesinger, Eliane Hermassi, Jessika Kabiersch, Ingrid Kiefer, Sandra Klenz-Rödig, Ilse und Hans-Georg Küster, Maria Leoni, Sabine Lier, Alexandra Meuter, Susanne Moczarski, Helen Müschenborn, Jutta Nützel, Bettina Reichl, Claudia Rieflin, Gisela Schäfer, Monika Schmitz, Anna Ulrich und Petra Wilfert, Margit Hüsing.

Bei Teresa ist alles stabil

Bei Teresa ist alles stabil

Riccardo war heute erneut bei Teresa, um nach ihr und den Tieren zu sehen. Er war sehr erleichtert darüber, dass es Teresa verhältnismäßig gut geht…

Erneuter Besuch bei Teresa

Erneuter Besuch bei Teresa

Riccardo war gestern erneut bei Teresa zu Besuch, um nach ihr und den Hunden zu sehen. Trotz der aktuellen Kälte ging es allen gut …

Einen großen Dank von Teresa

Einen großen Dank von Teresa

Riccardo war in den vergangenen Tagen bei Teresa und hat ihr Medikamente und Futter gebracht, die dank der Spender gekauft werden konnten.

Phone: 02644 / 80 85 55
Fax:
50259 Pulheim
Wupperstraße 46