Ruth – unser Sorgenkind!

Ruth – unser Sorgenkind!

Ruth – unser Sorgenkind!

……hier und da mal lahmte oder humpelte, begannen wir sie ärztlich auf den Kopf zu stellen.

Der Befund ist jedoch niederschmetternd. Sie hat an beiden Hüften HD und beide Ellenbogen vorne sind nicht in Ordnung.

Da sie so nicht schmerzfrei leben kann, haben wir mit unserer Tierärztin, einer Fachärztin für Chirurgie, besprochen wie wir Ruthi ein schönes, schmerzfreies Leben ermöglichen können.

Es sind mehrere OPs nötig, mit der Ersten haben wir am Freitag begonnen.

Beide Hüften bekamen einen Nervenschnitt. Dadurch ist sie beschwerdefrei.

Das rechte Vorderbein wurde im Gelenk gesäubert und die abgesplitterten Knochenstückchen abgesaugt. Diese haben im Gelenk wie Schmirgelpapier gerieben und das bei jeder Bewegung. Man kann sich vorstellen, welchen Qual es bedeutet, ständig unter Schmerzen leben zu müssen.

Das linke Vorderbein wird 3 Monate später operiert.

Nun muss Ruthi 5 Tage dick verbunden gehen und dann 6 Wochen sehr vorsichtig nur an der Leine, auch im Garten! Da Ruth eine jünge Hündin ist und gerne spielen möchte, werden sich Ruthis Pflegeeltern nette Ablenkungen ausdenken müssen um sie brav und ruhig zu halten.

Alle Mühen und zeitweilige Einschränkungen werden zu einem schmerzfreien Leben führen.

Das ist unser Ziel!

Da die OP-Kosten sehr hoch sein werden, würden wir uns freuen, wenn Sie uns mit einer Spende unterstützen möchten.

Bitte vermerken Sie auf Ihrer Überweisung “Ruth”. Vielen Dank für Ihre Unterstützung, auch im Namen von Ruth!

Nur durch Ihre Hilfe ist es uns möglich zu helfen.

Spendenkonto

Kreissparkasse Köln
Konto 0162 272 815
Bankleitzahl 370 502 99

IBAN: DE25 3705 0299 0162 2728 15
BIC/SWIFT: COKS DE 33 XXX

oder per PayPal:

 

 

Phone: 02644 / 80 85 55
Fax:
53562 St. Katharinen
Auf der Hardt 25a